Temporäre Abschaltung der ZBV-Anbindung

In komplexen SAP-Landschaften kommt häufig die zentrale Benutzerverwaltung (ZBV) zum Einsatz, die Sie bei der Verwaltung der Benutzerstammdaten aus allen angeschlossenen SAP-Systemen unterstützt.

Um kurzfristige Anpassungen, wie die Änderung von Benutzerstammdaten, direkt in einem Tochtersystem vornehmen zu können, müsste dieses erst aus der ZBV entfernt werden, damit Änderungen vorgenommen werden können und anschließend wieder eingebunden werden. Das klingt gar nicht mehr wie „kurzfristig“ – um diesen Aufwand zu sparen, ist es möglich, das Tochtersystem für den Wartungszeitraum aus der ZBV zu deaktivieren.

Weitere Anwendungsfälle sind:

  • Wartung oder Ausfall der ZBV
  • Probleme beim Anlegen/Aktualisieren von Benutzern, Rollen und Berechtigungen aus dem Solution Manager
  • Das Erstellen von Systemkopien
  • Releasewechsel oder Installation von Support Packages im Tochtersystem mit Shadow Instance

Wie das geht, erfahren Sie in diesem Artikel.


Konfiguration im Tochtersystem

Die Möglichkeit der Abschaltung von Tochtersystemen ist standardmäßig deaktiviert. Um die Funktion einzuschalten, nutzen wir die Tabelle PRGN_CUST.

TC: SM30
Tabelle/Sicht: PRGN_CUST

Hier ändern Sie den Wert der  Bezeichnung CUA_TEMP_OFF_ENABLED auf YES:

Nach dem Speichern der Tabelle wird die Funktion zur temporären Abschaltung der ZBV aktiviert.

Abschaltung im Tochtersystem

Das temporäre Deaktivieren erfolgt nun im Tochtersystem im entsprechenden Mandanten über die Transaktion SCUA.

Hier sollte nun der  Schalter zum temporären Deaktivieren der ZBV dazu gekommen sein:

Wenn Sie diesen Drücken, können Sie ganz einfach die ZBV vom Tochtersystem trennen:

Die Verbindung zur ZBV ist nun getrennt und eine Wartung am Tochtersystem hat keine unmittelbaren Auswirkungen auf die zentralen Benutzerstämme.

Über den Schalter „ZBV reaktivieren“ kann die ZBV-Anbindung wieder eingeschaltet werden:

Benutzerabgleich nach temporärer Abschaltung

Nachdem Sie Ihre Wartungsarbeiten durchgeführt haben, und die Verbindung zum ZBV wiederhergestellt wurde, sollten Sie einen Abgleich der Benutzerstammsätze zwischen ZBV- und Tochtersystem durchführen.

Dies erfolgt im ZBV-System (TC: /ISDFPS/CUA_USER_CMP).

Die Wartung und Administration von SAP kann aufwändig und zeitraubend sein – wir unterstützen Sie gern! Kontaktieren Sie uns unverbindlich und schnell hier.